Kulturelle Bildung ist kein Gimmick, das man oben draufpackt, sondern wesentlicher Bestandteil von Bildung.

Detlef D.
Lehrer im Kultur.Forscher!-Programm

Programmphase 2008-16

Beginn und Verstetigung

Beginn des Modellprogramms

Im Sommer 2008 rief die PwC-Stiftung in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) das Modellprogramm Kultur.Forscher! ins Leben. Ziel des gemeinsamen Programms war es – und ist es noch immer –, das Forschende Lernen im Bereich der Kulturellen Bildung zu fördern und junge Menschen an Kunst und Kultur heranzuführen. Als Kultur.Forscher! gehen die Kinder und Jugendlichen dabei stets ihren eigenen Fragen nach. Mit kreativen, wissenschaftlichen und künstlerischen Mitteln suchen sie nach Antworten und werden dabei von ihren Lehrkräften, aber auch von Kunst- und Kulturakteuren unterstützt.

Verschiedene kulturelle Institutionen, wie beispielsweise Museen und Theater, sind bis heute als Kulturpartner der Schulen am Programm beteiligt. Kinder und Jugendliche erhalten die Möglichkeit, die Kulturinstitutionen kennenzulernen und zu erleben, wie diese außerschulischen Lernorte kreativ-künstlerische Forschungsprozesse unterstützen können.

Verstetigung

Der innovative Programmansatz, Kulturelle Bildung mit der Methode des Forschenden Lernens zu verknüpfen, etablierte sich schnell und wurde zu einem der beiden Alleinstellungsmerkmale des Programms, das bis 2015 mehr als 10.000 Jugendliche und rund 3.500 Erwachsene erreichte. Das andere Alleinstellungsmerkmal ist die Zusammenarbeit von Schulen und außerschulischen Partnerinstitutionen.

In der achtjährigen Laufzeit dieser ersten Programmphase entstand ein bundesweites Netzwerk aus Kultur.Forscher!-Schulen und deren Partnerinstitutionen. Diese Kultur.Forscher!-Netzwerk besteht bis heute und ist noch immer ein wichtiger Bestandteil des Programms. Seit 2016 wird Netzwerk von der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung an Schulen der Philipps-Universität Marburg koordiniert und begleitet.

04_Programm_Programmphase 2008-16_Willy_Graf_Gymnasium_Credits DKJS, D. Ibovnik

Materialien aus der ersten Programmphase:

Erklärfilm zur Ästhetischen Forschung

Programmdokumentation 2010

Die erste Kultur.Forscher!-Publikation aus dem Jahr 2010 bietet mit Reportagen, Interviews, Protokollen und ersten Ergebnissen einen vielfältigen Einblick in die erste Programmphase. Alle 24 Kultur.Forscher!-Modellschulen werden mit ihren Projekten, begleitenden Fotos und Illustrationen sowie ihren Ergebnissen vorgestellt.

__________________________________________________

PDF – 4,8 MB

 

Herunterladen

Programmevaluation 2011 

Von 2008 bis 2011 wurde das Kultur.Forscher!-Programm durch das unabhängige Institut EDUCULT aus Wien evaluiert. Ziel der Evaluation war es, durch die systematische Untersuchung des Programms Empfehlungen für die Praxis abzuleiten.

__________________________________________________

PDF – 0,85 MB

 

Herunterladen